»Modul 5
Empathische Mediation«

Modul 5

Empathische Mediation

Dr. Marshall B. Rosenberg war als Konfliktvermittler international bekannt. Die von ihm entwickelte und anerkannte Methode der Gewaltfreien Kommunikation hat sich als wertvolles Werkzeug erwiesen. Besonders, wenn der Schwerpunkt auf die Empathie gelegt wurde, konnte seine Methode wesentlich zum Klären von Konflikten in der Friedensarbeit beitragen. Inzwischen hat sie sich weltweit etabliert. So können bei Unstimmigkeiten tragfähige und solide Lösungen erzielt werden, wenn sich der Fokus bedürfnisorientiert lenken lässt. Im Zentrum der berufsbegleitenden 15-tägigen Ausbildung «Empathische Mediation» (5 × 3 Tage) steht das Erlernen eines heilsam-förderlichen und menschlicheren Umgangs mit Konflikten. Die Teilnehmenden entwickeln die Fähigkeit, frühzeitig Kontroversen zu erkennen und die Konfliktparteien in ihrer Lösung zu begleiten, Vereinbarungen in gegenseitigem Einvernehmen zu treffen. Alles das eignet sich für jede Art von Auseinandersetzung: Ob im häuslichen Umfeld – mit Partnern, Kindern, Familie, Nachbarn oder im beruflichen Alltag – mit Vorgesetzten, Mitarbeitern, dem Team und in Geschäftsbeziehungen. Ein sehr entscheidender Einfluss auf den Klärungsprozess und die Offenheit der Konfliktparteien liegt in der Ruhe und Präsenz des Mediators. Von ihm hängt die professionelle Begleitung bei Konflikten ab. In diesem Seminar vermitteln wir neben der Theorie allerlei hilfreiche Werkzeuge und werden uns gemeinsam mit Ihren eigenen Konfliktmustern auseinandersetzen, sie erfassen und transformieren. Wir führen Sie heran und unterstützen Sie massgeblich, Ihre eigenen Ressourcen zu erkennen und diese zu schulen. Fernab des Alltags entwickeln Sie neue Ideen, um jeglicher Konfliktkonstellation gelassen und mit mehr Sicherheit zu begegnen.

Seminarziele

• Als Mediator lernen, die Konfliktparteien in die Lösung des Konflikts hineinzubegleiten
• Sich selbst und andere führen können – für ein souveränes Miteinander
• Die Verantwortung für das eigene Tun und Lassen übernehmen
• Sich konstruktiv und leicht in Gruppen einbinden, sich auch bei Spannungen und hoher Emotionalität klug verhalten
• Die eigene Persönlichkeit weiterentwickeln, auf eine professionelle, integrale Ebene kommen

Seminarstruktur

Nach Einführung einer kurzen Theorie folgen jeweils praktische Übungen in Einzel-, Partner- oder Gruppenarbeit. Diese Gruppenprozesse werden von uns achtsam betreut und durch die prozessorientierte Arbeitsweise getragen. In der Folge übernehmen die Teilnehmenden selbst mehr und mehr Eigenverantwortung. Durch sehr spezielle Übungen – und auch, um jegliche Gruppendynamik und Konfliktsituation halten zu können, – lernen die Teilnehmer, ihre integrative Haltung in der GFK zu erweitern. Hieraus wiederum entstehen äusserst hilfreiche Verhaltensmuster für konfliktgeladene Entscheidungs- und Gruppenprozesse.

Seminardauer

15 Tage (5 × 3 Tage)

Seminarzeiten

Erster Tag von 10:00 – 18:00 Uhr
Zweiter Tag von 9:00 – 18:00 Uhr
Dritter Tag von 9:00 – 16:30 Uhr

Gruppengrösse

maximal 16 Personen

Voraussetzung

Intensivseminar (Modul 3) oder ein absolviertes Jahrestraining in GFK wird vorausgesetzt.

Seminarort

Seminarraum der Empathie-Werkstatt® GmbH, Poststrasse 27c, CH-8556 Wigoltingen/TG

Nach der Anmeldung erhalten Sie ein PDF mit allen Informationen zum Seminarort sowie Übernachtungsmöglichkeiten in der Nähe.

Seminarkosten

CHF CHF 4’950.– inkl. Unterlagen und Pausenverpflegung (Obst/Gipfeli)
Frühbucherrabatt: CHF 4’600.– bei Anmeldung und Bezahlung bis 3 Monate vor Seminarbeginn

Verpflegung

Lunch (Wahlfreiheit): Catering, Selbstverpflegung, Einkaufen im Volg sowie Restaurantbesuch (beides in der Nähe).
Pausenverpflegung: Kaffee, Tee und kalte Getränke können vor Ort bezogen werden. Obst und Gipfeli stehen zur freien Verfügung.

Anmeldung

Sie können sich online, per Mail oder per Post mit dem Anmeldeformular anmelden. Umgehend erhalten Sie dann die Anmeldebestätigung mit allen Informationen sowie einem Einzahlungsschein per Post/Mail zugestellt. Nach Eingang der Seminargebühr ist Ihr Platz reserviert.

Seminarausschreibung als PDF

Teilnahmebestätigung

Nach dem Abschluss erhalten Sie ein Teilnahmezertifikat. Dieses Seminar wird für die Anerkennung des Fachverbandes (www.fachverband-gfk.org) zur Trainerzertifizierung vollumfänglich angerechnet.

Rücktrittsbedingungen

Die Anmeldung erfolgt schriftlich. Nach Erhalt senden wir Ihnen eine Anmeldebestätigung, die Rechnung und den Einzahlungsschein für die Seminargebühr per Post oder Mail zu. Die Rechnung wird 30 Tage vor dem ersten Seminartag fällig. Mit unserer Anmeldebestätigung per Post oder Mail ist der Vertrag gültig. Ein Rücktritt von der Anmeldung mehr als 45 Tagen vor Seminarbeginn wird mit CHF 80.– Bearbeitungsaufwand verrechnet. Ein Rücktritt von der Anmeldung bis 14 Tage vor Seminarbeginn wird mit 50% und ein Rücktritt weniger als 14 Tage vor Seminarbeginn oder gar Fernbleiben mit 100% der Seminargebühr als Stornokosten verrechnet. Für Mahnungen wird ein Bearbeitungsaufwand von CHF 80.– berechnet. Die Umbuchung auf einen Ersatzteilnehmer ist kostenlos möglich. Umbuchung und Stornierung bedürfen in jedem Fall der Schriftform und erhalten erst durch unsere Bestätigung rechtliche Gültigkeit. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung, welche im Krankheitsfall auch für die Seminargebühren aufkommt.

Sie sind neugierig geworden und möchten sich anmelden?

Aktuelle Seminartermine

Modul 5

Empathische Mediation Gewaltfreie Kommunikation

15-tägig (5 x 3 Tage) CH-8556 Wigoltingen/TG CHF 4 950.- (CHF 4 600.- Frühbucher-Rabatt) Konstruktiv mit Konflikten umgehen

(Fr.-So.) 6. - 8. Oktober 2023
(Fr.-So.) 1. - 3. Dezember 2023
(Fr.-So.) 2. - 4. Februar 2024
(Fr.-So.) 26. - 28. April 2024
(Fr.-So.) 28. - 30. Juni 2024
Frühbucherrabatt CHF 4 600.- noch bis zum 08.07.2023
Produkt wurde dem Warenkorb hinzugefügt. Zum Warenkorb